Mürztal - Muerztal - Mürztal

  AGB | Haftung | DatenschutzImpressum | Kontakt
Interaktiv
Service & Info
my.webinform.at

Partner Seiten
HostProfis ISP

Provider gibt es viele, solche Leistungen auch?
www.hostprofis.at


Partnerlinks
www.online-casino-test.at

Weitere Partnerlinks
Ihr Link hier?

  Prävention vor dem Winterurlaub



 
Viele Menschen sorgen sich vor einer Urlaubsreise vor allem um die Sicherung ihrer Wohnung oder ihres Hauses. Kurz vor einer Reise lassen sich umfangreichere Sicherungsmaßnahmen im Wohnbereich kaum realisieren - so etwas verlangt Zeit und Planung. Man kann aber jedenfalls Zeichen längerer Abwesenheit vermeiden und die Hilfe von Freunden oder Nachbarn in Anspruch nehmen.Die Kriminalprävention hat einige Sicherheitstipps zur Senkung des Einbruchsrisikos.

Tipps zur Verhinderung von Haus- und Wohnungseinbrüchen:


Als sichere Zeichen der Abwesenheit von Bewohnern gelten für ausspähende Einbrecher:
  • ungeleerte Briefkästen,
  • ständig heruntergelassene Rollläden oder
  • zugezogene Vorhänge.
Lassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus bewohnt erscheinen durch:
  • Freunde, Verwandte, Bekannte oder Nachbarn,
  • Entleerung von Briefkästen,
  • Betätigen von Rollläden, Vorhängen, Beleuchtungen, Radio und Fernseher zu unregelmäßigen Zeiten unter Verwendung einer Zeitschaltuhr oder auch
  • Schneeräumungen
Weitere Sicherheitsmaßnahmen:
  • Ziehen Sie Türen nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie diese immer zweifach.
  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Lassen Sie Fenster nicht gekippt - für Einbrecher sind gekippte Fenster offene Fenster.
  • Verstecken Sie Ihren Wohnungs- oder Hausschlüssel nicht unter der Fußmatte. Hier schauen die Einbrecher zuerst nach.
Die Vernachlässigung dieser Faktoren könnte massive Probleme mit Versicherungen nach sich ziehen:
  • Schließen Sie Leitern, Gartenmöbel, Mistkübel und andere Gegenstände, die sich als Aufstiegshilfen eignen, weg oder sichern Sie diese mit einem Schloss.
  • Schalten Sie Außensteckdosen ab.
  • Notieren Sie Gerätenummern in einem Eigentumsverzeichnis und fotografieren Sie die Gegenstände.
Aufmerksame Nachbarschaft würde vielen Ganoven das Handwerk legen:
  • Halten Sie regelmäßigen Kontakt zu Ihren Nachbarn. So wissen Sie, was in Ihrer Nachbarschaft vorgeht und erkennen ungewöhnliche Aktivitäten sofort.
  • Einbrecher vertrauen darauf, dass sich niemand darum kümmert, was im Stiegenhaus, in der Nachbarwohnung oder im Areal vor sich geht.

Bei verdächtigen Wahrnehmungen verständigen Sie sofort kostenlos die Polizei unter der Notrufnummer 133.Für nähere Informationen stehen Ihnen generell die Spezialisten der Kriminalprävention in den Bezirken und Städten unter der Telefonnummer 059133 zur Verfügung.

Quelle:
Landespolizeikommando Steiermark, vom 04.02.2009
 

zurück

Infos aus dem

Mürztal

Ihre regionale Internetseite!

Nachrichten, Infos und viele Gratisdienste aus der Region und für die Region Mürztal.


Statistik
PAGERANK TOOLS
Besucher gesamt:
1583063
Diese Woche:
811
Gerade Online:
1

Statistik seit:
22.01.2005


Ihre IP:
54.161.3.96

2005-2011 powered by webinform.at

webinform.at - EDV und Internet